Möhringen

Geschichte

Möhringen ist ein Stadtbezirk im Süden von Stuttgart. Vermutlich ist Möhringen im 5. Jahrhundert als alemannische Siedlung auf der Filderhochfläche entstanden und galt schon damals als eine der größten fruchtbaren Filderhochflächen.

1942 erfolgte die Eingemeindung nach Stuttgart. Bei der Einteilung der Stadt Stuttgart in ihre Stadtbezirke im Jahre 1956 wurde der Stadtteil Möhringen mit den Stadtteilen Fasanenhof und Sonnenberg zum Stadtbezirk Möhringen vereinigt.

Seit der Neugliederung der Stuttgarter Stadtteile (2001) verwaltet das Bezirksrathaus in Möhringen insgesamt 9 Stadtteile: Möhringen-Mitte, Möhringen-Nord, Möhringen-Ost, Möhringen-Süd, Sternhäule, Wallgraben-Ost, Fasanenhof und Fasanenhof-Ost sowie Sonnenberg.

Neben den Wohnsiedlungen sind in Möhringen in den vergangenen Jahrzehnten auch mehrere Gewerbegebiete entstanden. Anfang bis Mitte der 90er-Jahre wurde in Möhringen das SI-Zentrum erbaut. Zwei Musicaltheater, ein angegliedertes Hotel, die Spielbank Stuttgart, Gastronomiebetriebe, kleine Ladengeschäfte, ein Kinopalast sowie eine große Sauna- und Fitnesslandschaft machen dieses inzwischen weit bekannte und vielbesuchte Erlebniszentrum zu einer eigenen Erlebniswelt.

Möhringen hat sich in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt.

Links zum Thema: